Advent International unterbreitet STADA-Vorstand verbindliches Angebot für die STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft

  • Barangebot von 58,00 EUR pro Aktie – Prämie von 66 Prozent auf den Aktienkurs vor Bekanntwerden des Einstiegs aktivistischer Investoren
  • STADA-Aktionäre profitieren zusätzlich von der erwarteten Dividendenzahlung im Juni 2017
  • Entscheidung zur Abgabe eines öffentlichen Übernahmeangebots an die STADA-Aktionäre steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den STADA-Vorstand
  • Advent befürwortet die vom Management eingeschlagene Strategie und bekennt sich zum Standort Deutschland
  • Advent würde STADA als starker und erfahrener Partner darin unterstützen, die führende Marktposition weiter auszubauen, die Eigenständigkeit zu wahren und die internationale Expansion gezielt voranzutreiben
  • Weiteres Kapital für gezielte Investitionen zur Beschleunigung des Wachstums vorhanden
  • Attraktives Angebot mit hoher Transaktionssicherheit im besten Interesse der Gesellschaft, der Aktionäre und der Mitarbeiter

Frankfurt, 23. Februar 2017 – Die Advent International Corporation („Advent“) hat dem Vorstand der STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft („STADA“) heute ein rechtlich verbindliches, voll finanziertes Angebot zum Erwerb aller Aktien von STADA vorgelegt. Advent ist überzeugt davon, dass das Angebot eine hohe Transaktionssicherheit bietet und im besten Interesse der Gesellschaft, der Aktionäre und der Mitarbeiter ist.

Dieses verbindliche Angebot und die Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots für alle Aktien (WKN: 725180 / ISIN: DE0007251803) von STADA stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Vorstand von STADA.

Der Angebotspreis wird 58,00 Euro pro Aktie betragen.

• Dies entspricht einem Aufschlag von rund 66 Prozent auf den Kurs am 31. März 2016, dem Tag vor Bekanntwerden des Einstiegs aktivistischer Investoren.

• Der Aufschlag beträgt rund 26 Prozent auf den errechneten volumengewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurs der STADA-Aktie vor der Abgabe einer indikativen Interessensbekundung durch Advent am 1. Februar 2017.

Nach derzeitigem Kenntnisstand würde die Transaktion erst nach der Dividendenzahlung von STADA für das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen, so dass Investoren zusätzlich zum Angebotspreis von der erwarteten Dividendenzahlung der Gesellschaft profitieren.

Advent würde STADA als starker und erfahrener Partner unterstützen, das Wachstum durch Investitionen in neue Produkte, Produktlinienerweiterungen und Akquisitionen weiter zu fördern. Gleichzeitig bekennt Advent sich zum Management, zu der langfristigen Strategie und zum Standort Deutschland. Ein Verkauf von wesentlichen Unternehmensbestandteilen oder eine Aufteilung des Unternehmens ist nicht vorgesehen. Advents Strategie für STADA sieht vor, neue Wachstumsfelder zu erschließen und die internationale Expansion gezielt zu unterstützen. Der geographische Fokus liegt dabei auf den Märkten, in denen STADA schon heute eine führende Position hat, insbesondere Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, Belgien und Russland. Darüber hinaus sieht Advent zusätzliches Potenzial durch Investitionen und Expansion in Wachstumsmärkten in Asien und Lateinamerika. Advent verfügt über weiteres Kapital für zukünftige Akquisitionen und würde seine operative Erfahrung, Sektor-Expertise sowie sein umfassendes globales Netzwerk einbringen, um STADA bei der Umsetzung der Strategie bestmöglich zu begleiten.

Advent International ist seit mehr als 25 Jahren in Deutschland aktiv und arbeitet eng und vertrauensvoll mit den Management-Teams seiner Portfoliogesellschaften zusammen. Seit Gründung hat Advent über 35 Transaktionen im Healthcare-Sektor durchgeführt, darunter in den Bereichen Pharma (Viatris – ehemals Asta Medica, Grupo Biotoscana, LKM, Terapia, Tropon), Pharma-Distribution (Mediq, Genoa), Pharma-Outsourcing in Vertrieb und klinischer Forschung (inVentiv Health), Dienstleistungen für Krankenkassen (Cotiviti), und Leistungserbringer und Kliniken (MEDIAN Kliniken, Priory, ATI Physical Therapy Holdings, American Heart of Poland, Casa Reha).

Wichtige Hinweise:
Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft („STADA-Aktien“). Die Bedingungen eines möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt abgegebenen freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots sowie weitere ein etwaiges Übernahmeangebot betreffende Bestimmungen werden gegebenenfalls nach Gestattung der Veröffentlichung einer Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in einer Angebotsunterlage mitgeteilt. Ein solches potentielles Übernahmeangebot würde voraussichtlich durch eine Gesellschaft unterbreitet werden, welche mittelbar durch Fonds, die durch Advent International Corporation beraten werden, kontrolliert wird. Wenn dies der Fall ist, wird Investoren und Inhabern von STADA-Aktien dringend empfohlen, eine solche Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit einem etwaigen Übernahmeangebot stehenden Dokumente zu lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten warden

Über Advent International

Die Advent International Corporation („Advent“) wurde 1984 gegründet und ist eine der weltweit größten und erfahrensten Beteiligungsgesellschaften. Das Unternehmen hat in 40 Ländern über 320 Transaktionen durchgeführt und verwaltet ein Vermögen von etwa 37 Mrd. Euro (Stand 30. September 2016). Die Advent International GmbH wurde 1991 in Deutschland gegründet und berät Advent mit ihrem Frankfurter Beraterteam. Auch in Deutschland zählt Advent zu den führenden Private Equity-Gesellschaften und investiert seit 1990 in europäische Unternehmen. Die Advent International GmbH hat bisher bei Investments von etwa 3,1 Mrd. Euro in 30 Beteiligungen beraten. Der Beratungsschwerpunkt von Advent International GmbH liegt in den folgenden Kernsektoren: Finanzdienstleistungen und Business Services, Gesundheitswesen, Chemie, Einzelhandel, Konsumgüter und Freizeitindustrie sowie Medien und Telekommunikation.

In den vergangenen zehn Jahren hat Advent unter anderem in die Addiko Bank (vormals Hypo Group Alpe Adria), allnex, den global führenden Hersteller von Harzbeschichtungen für die Farb- und Lackindustrie, Christ, einen führenden Schmuckhändler in Deutschland, Douglas, Europas führenden Kosmetikhändler, GFKL, einen führenden Anbieter im Forderungsmanagement, die Median Kliniken, einen führenden Anbieter unabhängiger Reha-Kliniken, Casa Reha, einen erfolgreich wachsenden deutschen privaten Pflegeheimbetreiber, Takko, einen europäischen Anbieter für preiswerte Mode, Thalia, ein führender Buchhändler in der DACH-Region, sowie Oxea, einen führenden Anbieter von Oxo-Alkoholen und Oxo-Derivaten, erfolgreich investiert.

Auch nach 26 Jahren europaweiter Investmenttätigkeit bleibt Advent dem Investmentansatz treu, durch partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Managementteams nachhaltiges Umsatz- und Gewinnwachstum ihrer Portfoliogesellschaften zu generieren. Zusammen mit den Managementteams, Investmentberatern, ihren Operating Partnern und weiteren Stakeholdern entwickelt Advent eine gemeinsame Zukunftsvision für ihre Portfoliounternehmen und arbeitet daran, identifiziertes Potenzial zu realisieren.
www.adventinternational.com

www.adventinternational.com/

Medienkontakte

Anna Sperber (Press)
Hering Schuppener Consulting
Tel:  +49 69 92 18 74 78
Mob: +49 171 86 56 941
asperber@heringschuppener.com

Jobst Honig (Press/Investor Relations)
Hering Schuppener Consulting
Tel:  +49 69 92 18 74 44
Mob: +49 171 86 29 967
jhonig@heringschuppener.com

© 2002-2017 Advent International Corporation. All rights reserved