IN this section


Advent erwirbt Mehrheitsanteil am Finanzdienstleister GFKL Financial Services AG

Find News


Frankfurt/Essen – 12. Oktober 2009 – Advent International, eine der weltweit führenden Private-Equity-Gesellschaften, hat Vereinbarungen über den Kauf eines Mehrheitsanteils an GFKL Financial Services AG, einem führenden Finanzdienstleister im Bereich Forderungsmanagement, abgeschlossen. Advent wird von den bisherigen Eigentümern, einem Konsortium aus Banken und Versicherern, mehrheitlich die Anteile übernehmen. Darüber hinaus wird sich Advent an einer Kapitalerhöhung beteiligen, wodurch die Eigenkapitalbasis von GFKL gestärkt und Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen werden. Über den Wert der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition steht unter Vorbehalt von Vollzugsbedingungen sowie regulatorischen und kartellrechtlichen Genehmigungen.

Mit einem betreuten Forderungsvolumen von rund 23 Mrd. Euro ist GFKL einer der führenden Inkassodienstleister Deutschlands. Seit 2008 hat das Unternehmen mit Sitz in Essen eine umfangreiche strategische Neuausrichtung durchgeführt. Im Zuge dessen hat GFKL beschlossen, sich vom Leasinggeschäft zu trennen und sich auf das Inkassogeschäft und den Bereich Softwareapplikation zu fokussieren.

Der Geschäftsbereich Inkasso beinhaltet sowohl die treuhänderische Verwaltung von Forderungen als auch den Einzug von zahlungsgestörten Forderungen sowie deren Ankauf. Die Klassifizierungen der Forderungen reichen von Hypotheken bis hin zu Forderungen aus den Bereichen Konsumentenkredit, Versicherung, Versandhandel und Telekommunikation. Das Segment Software umfasst Anwendungssysteme für das Forderungs- und Kreditmanagement von Banken und Sparkassen; darüber hinaus beinhaltet es Applikationen für das Kreditoren- und Debitorenmanagement für verschiedene Branchen und den öffentlichen Sektor sowie individuelle und standardisierte Softwarelösungen für das Kerngeschäft von Versicherungsunternehmen.

Der Markt für Inkassodienstleistungen hat großes Wachstumspotential, da mehr und mehr Branchen diese Dienstleistungen auslagern. Zudem umfasst allein der deutsche Markt 700 kleine bis mittelgroße Anbieter, von denen die drei größten Marktteilnehmer zusammen nur einen Marktanteil von etwa 30% vereinen. Durch die starke Fragmentierung bieten sich daher zudem interessante Konsolidierungsmöglichkeiten.

Dr. Peter Jänsch, Vorstandsvorsitzender der GFKL AG, sagte: „In den vergangenen zwölf Monaten haben wir das Geschäftsmodell von GFKL neu ausgerichtet, um den Auswirkungen der Finanzkrise entgegenzutreten. Mit Advent International haben wir einen neuen Gesellschafter gefunden, der die weitere Entwicklung von GFKL sowohl durch fundierte Branchenexpertise als auch durch finanzielle Mittel unterstützt.“

Ralf Huep, Geschäftsführer und Europachef von Advent International, sagte: „Wir werden das Wachstum von GFKL unterstützen, indem wir unsere langjährige Sektorerfahrung einbringen sowie das dafür notwendige Kapital zur Verfügung stellen. Dies sind zwei entscheidende Faktoren, die dazu beitragen werden, GFKL neu zu positionieren und das Potential des Unternehmens umzusetzen.“

Dr. Christian Stoffel, Leiter des Bereichs Finanzdienstleistungen bei Advent International in Deutschland und verantwortlich für die Transaktion, fügte hinzu: „Wir sind der Ansicht, dass die bereits führende Position von GFKL eine gute Basis darstellt, um den Marktanteil weiter zu erhöhen und die Expansion sowohl durch organisches Wachstum als auch durch ausgewählte Zukäufe zu beschleunigen.“

Jürgen Baltes, Vorstandsmitglied der GFKL AG und verantwortlich für den Bereich Inkasso Non-Banking und Software, sagte: „Der Erwerb von GFKL durch Advent ist ein außerordentlich wichtiger Schritt, um unser Unternehmen in einem hochattraktiven Markt wachstumsstark zu positionieren.“ Dr. Tom Haverkamp, Vorstandsmitglied der GFKL AG und verantwortlich für den Bereich Inkasso Banking, ergänzte: „Wir sehen in Advent einen hervorragenden Partner, der sich für das Wachstum unseres Unternehmens einsetzen wird.“

Advent gehört zu den führenden Private-Equity-Firmen weltweit und hat in den vergangenen vier Jahren in 16 Unternehmen mit einem Unternehmenswert von insgesamt 7,5 Mrd. US-Dollar investiert. Allein in diesem Jahr hat Advent zwei Beteiligungen an Unternehmen im Finanzdienstleistungsbereich abgeschlossen: So hat sich Advent an der US-amerikanischen Fifth Third Processing Solutions, sowie an CETIP, der größten Verwahrstelle für festverzinsliche Wertpapiere und Derivate in Lateinamerika, beteiligt. Zu weiteren Beteiligungen zählen beispielsweise ULTIMO, Polens führendes Inkasso-Unternehmen, sowie Monext und Sophis in Frankreich, Quero Quero in Brasilien, Domestic and General sowie Equiniti in Großbritannien.

Über GFKL Financial Services AG
GFKL Financial Services AG ist ein moderner Finanzdienstleister mit den Geschäftsbereichen Inkasso und Software. Die Kompetenz der Unternehmensgruppe im Inkasso reicht von der treuhänderischen Betreuung von Handels- und Kreditforderungen bis zur Bewertung, Übernahme und Abwicklung von Konsumenten- und Immobiliendarlehen. Mit einem derzeit betreuten Forderungsvolumen von rund 23 Milliarden Euro zählt GFKL zu den führenden Inkassounternehmen in Deutschland. Im Technologiesegment bietet GFKL moderne Softwarelösungen für den vollständigen Kreditprozess von Banken sowie für die gesamte Wertschöpfungskette von Versicherungen an, ergänzt um Lösungen für automatisierte Mahnverfahren von Industrieunternehmen und dem öffentlichen Sektor. Weitere Informationen unter www.gfkl.com.

English - Deutsch

Contacts


Christian Stoffel

Director, Germany

T: +49 (0) 69 955 2700
Office details