IN this section


Advent International veräußert Value-Fashion-Anbieter Takko an Apax Partners

Find News


FRANKFURT, 23. Dezember 2010 – Advent International, eine der weltweit führenden Private-Equity-Gesellschaften, gab heute die Veräußerung der Value-Fashion-Kette Takko an Apax Partners bekannt. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und soll im ersten Quartal 2011 zum Abschluss gebracht werden. Takko zählt zu den führenden Modeanbietern Europas und ist im schnell wachsenden Value-Fashion-Segment aktiv.

Seit dem Erwerb von Takko im Jahr 2007 hat Advent International das Unternehmen in der Transformation von einem Discounter zu einem Value-Fashion-Anbieter begleitet. Darüber hinaus hat Advent das Takko-Management darin unterstützt, die internationale Wachstumsstrategie beschleunigt umzusetzen und das Geschäft auszubauen. Dabei wurde das Filialportfolio erweitert, bestehende Filialen umfangreich modernisiert und das Sortimentsangebot sowie wesentliche Geschäftsprozesse signifikant weiterentwickelt. So eröffnete Takko in den vergangenen dreieinhalb Jahren erfolgreich neue Filialen in Ost- und Westeuropa und ist mittlerweile in 15 Ländern vertreten, darunter die Schweiz, Belgien, Portugal, Polen, Rumänien, Kroatien, Slovenien, Slovakei, Litauen und Estland. Im Jahr 2010 ist das Unternehmen außerdem nach Italien expandiert und testet den Markteintritt in Russland.

Ralf Huep, Geschäftsführer und Global Co-Head von Advent International, sagte: „Takko ist in den vergangenen dreieinhalb Jahren äußerst erfolgreich und nachhaltig gewachsen. Das Unternehmen hat seine Expansionsstrategie konsequent umgesetzt und hat dabei selbst in den weltweit wirtschaftlich schwierigen Jahren 2008 und 2009 zweistellige Wachstumsraten erzielt. Seit dem Jahr 2007 steigerte Takko die Umsatzerlöse um 30% auf 938 Mio. Euro, verdoppelte den Umsatzanteil aus dem internationalen Geschäft und erhöhte die Zahl der Filialen von 1.050 auf heute rund 1.500.“

Stephan Swinka, Geschäftsführer von Takko, sagte: „In den letzten Jahren ist es durch eine umfassende Neupositionierung und Weiterentwicklung des Geschäftsmodells gelungen, Takko völlig neu zu positionieren und die Marke in einem neuen Segment zu etablieren. Dank der strategischen Neuausrichtung und einer Vielzahl operativer Verbesserungen hat Takko eine Position erreicht, die uns auch für die Zukunft hervorragende Wachstumsperspektiven eröffnet. Mit Advent hatten wir in den vergangenen Jahren einen Partner an unserer Seite, der diese Unternehmensentwicklung unterstützt und aktiv begleitet hat.“

Takko verfügt über ein voll integriertes Geschäftsmodell, das von Design, Sourcing und Produktion bis zum Vertrieb alle Teile der Wertschöpfungskette abdeckt. Dadurch ist das Unternehmen in der Lage, eine vielfältige Auswahl an Bekleidung und Accessoires für preisbewusste, modeorientierte junge Familien anzubieten.  

Anfang 2010 hat Takko die Einführung des Storekonzepts „1982“ beschleunigt, mit dem die Kundenbasis erweitert, zusätzliche Käufergruppen und Standortpotentiale erschlossen werden sollen. Während die Geschäfte von Takko vor allem in städtischen Randgebieten angesiedelt sind, befinden sich die „1982“-Filialen bevorzugt in Hochfrequenz-Innenstadtlagen, wodurch ein noch höherer Warenumschlag erreicht wird. Das Angebot von „1982“ konzentriert sich insbesondere auf „Basic“-Kleidung, darunter T-Shirts und Pullover, die zu sehr attraktiven Preisen angeboten werden. Seit Frühjahr 2010 wurden zusätzlich zu den ersten Filialen in Kiel, Aachen und Rotterdam weitere „1982“-Geschäfte in Amsterdam, Offenbach, Braunschweig und Pforzheim eröffnet. Mittelfristig sollen bis zu 200 Geschäfte eröffnet werden.

Ranjan Sen, Geschäftsführer bei Advent International, sagte: „Takko hat eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte geschrieben. Wir blicken auf eine sehr erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zurück und freuen uns über das außerordentliche Wachstum. Mit heute rund 1.500 Filialen und einer starken Marke ist Takko hervorragend positioniert, um das weitere Potential im Value-Fashion-Segment zu nutzen. Zusätzlich hat Takko mit „1982“ ein vielversprechendes Konzept entwickelt, das zum weiteren Wachstum ebenfalls maßgeblich beitragen wird.“

Über Advent International

Advent International wurde 1984 gegründet und zählt mit Büros in 17 Ländern auf vier Kontinenten zu den weltweit führenden globalen Buyout-Gesellschaften. Advent gilt seit 26 Jahren als treibende Kraft bei internationalen außerbörslichen Unternehmensbeteiligungen und hat in dieser Zeit eine einmalige globale Plattform mit über 160 Investment Professionals in West- und Mitteleuropa, Nord- und Lateinamerika und Asien aufgebaut. Das Unternehmen konzentriert sich in fünf Kernsegmenten auf internationale Buyouts, auf Chancen aufgrund von strategischer Restrukturierung sowie auf wachstumsmotivierte Buyouts. Zur Steigerung der Umsätze und Erträge der Portfolio-Unternehmen arbeitet Advent eng und aktiv mit den Managementteams zusammen. Seit der Gründung hat Advent über 19,4 Mrd. Euro (25 Mrd. USD) an Private-Equity-Kapital eingeworben und in 35 Ländern mehr als 250 Transaktionen im Gegenwert von mehr als 40 Mrd. Euro (52 Mrd. USD) zum Abschluss gebracht. 

Advent International verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Value Retail. Seit 2008 ist Advent beispielsweise am französischen Modeunternehmen Gérard Darel und am französischen Mode-Retailer Stokomani beteiligt. Zu weiteren Investments zählen seit 2006 der mexikanische Modeanbieter Milano und seit 2009 die Modekette Charlotte Russe aus Kalifornien, die in den USA und Puerto Rico mit über 500 Filialen und einem e-commerce-Geschäft aktiv ist. Bis 2010 war Advent außerdem an der britischen Einzelhandelskette Poundland beteiligt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.adventinternational.com.

 

Über Takko

Die Takko Holding GmbH ist ein führender, schnell wachsender Textilhändler. In seinen aktuell rund 1.000 Filialen in Deutschland sowie rund 500 Filialen im europäischen Ausland bietet Takko seinen Kunden modische und hochwertige Bekleidung zu einem attraktiven Preis. Takko ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und erzielte im Geschäftsjahr 2009/10 einen Jahresbruttoumsatz von mehr als 900 Mio. Euro. Weiteres Wachstumspotenzial besteht in Deutschland ebenso wie in den bereits erschlossenen ausländischen Märkten, daneben prüft das Unternehmen den Markteintritt in neue europäische Märkte. Neben der etablierten Marke Takko treibt das Unternehmen parallel den Ausbau der Marke „1982“ voran. Takko verfolgt ein integriertes Geschäftsmodell: Durch die Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette vom Design, über den Einkauf, die Produktion bis hin zum Vertrieb ist Takko in der Lage, seinen Kunden ein einmaliges Preis-Leistungsverhältnis zu bieten. Das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Telgte beschäftigt rund 12.500 Mitarbeiter.

 Weitere Informationen finden Sie unter www.takko-fashion.com

language


English - Deutsch

Contacts


Ranjan Sen

General Manager, Germany

T: +49 (0) 69 955 2700
Office details