Viatris

 

Search our investment portfolio



Viatris wurde im Oktober 2005 von Advent International an das schwedische Pharmaunternehmen Meda verkauft.

Mit Tochtergesellschaften in 14 Ländern ist Viatris eine führende pan-europäische Pharmagruppe für Markengenerika. Der Umsatz für 2005 betrug €403 Millionen. Unser Verkauf kennzeichnet das Ergebnis eines erfolgreichen strategischen Repositionierungsprozesses. Das ursprünglich forschungsorientiere Unternehmen (vormals Teil von ASTA Medica/Degussa) wurde zu einer europaweiten Verkaufs- und Marketingplattform mit Entwicklungsknowhow transformiert. Unsere Strategie bestand aus der Ausgliederung und dem Verkauf von Unternehmensteilen, welche nicht zum Kerngeschäft gehörten und aus der Rationalisierung des Forschungs- und Entwicklungszentrums. Hierdurch konnte das Unternehmen seine Position als unabhängiger, europaweiter Lizenzpartner für Produkte von Drittparteien rasch verstärken. 2004 schloss sich Viatris mit Tropon zusammen, einem anderen Advent Portfoliounternehmen, das von der Bayer AG erworben wurde. Durch die kombinierte Stärke der jeweiligen deutschen Verkaufsorganisationen, den Absatz von Tropon`s Schmerz-Produkt-Portfolio durch das Viatris Netzwerk und durch die größeren Fertigungskapazitäten wurde ein EBITDA-Wachstum von ca. 30 % erreicht. Als profitables Unternehmen, das ein Premium- Markenportfolio mit starken internationalen Verkaufsnetzwerken und Einlizensierungsfähigkeiten verbindet, stellte Viatris einen hochattraktiven strategischen Mehrwert für Meda dar. Diese Akquisition ermöglichte Meda, deren Hauptmarkt in Skandinavien liegt, direkten Zugang zu den Westeuropäischen Pharmamärkten und öffnete gleichzeitig den skandinavischen Mark für Viatris ergänzende Produktpalette.

 

Language


German - English
 

Related Links and downloads


Related Investments


Contact